DSC04132

 

 

Das Thema der beiden Fachwartfortbildungen "Erziehungsschnitt" im Winter 2018 ist "den Baum verstehen". 

Wachstumsgesetze, Auxinproduktion der Knospen, Schlankschnitt, Astabgangswinkel und unerwünschten Entwicklungen vorzubeugen... Die Aufzählung der Schlagworte spricht für sich. 

Die Umsetzung dessen war das Ziel der zweiten Fachwartfortbildung am 24. Februar 2018 in Eberhardzell.

Bei strahlendem Sonnenschein und eisigem Wind wagten sich 26 Fachwarte und zwei Mitarbeiter des Eberhardzeller Bauhofes auf die kommunale Streuobstwiese am Eberhardzeller Ortsrand.

Dort wurden im Herbst 2010 rund 100 Obstbäume im Rahmen der Fachwartausbildung gepflanzt. Diese wurden damals noch mit unverzinkten Drahtkörben gepflanzt. Die Folge waren imense Verluste durch die Wühlmaus. Aufgrund der vielen Nachpflanzungen stehen nun auf der Wiese Bäume im Alter vom 1.- bis zum 7. Standjahr. Für eine Fachwartfortbildung ist die Mischung optimal.

Antje und Claudie hatten einen theoretischen Input vorbereitet. Anhand der vorhandenen Bäume und vorbereiteter Materialien wurden Faktoren welche die Stabilität, das Wachstum und den Baumaufbau beeinflussen besprochen. Gemeinsam wurden zwei Bäume beispielhaft geschnitten. Im Anschluss durften die Fachwarte das gesehene und gehörte in Kleingruppen in die Praxis umsetzen.

DSC04141