LOGL Obstbaumpfleger Kurs

Im Herbst 2019 fand der 4. Obstbaumpflegerkurs des LOGL statt. Auch diesmal waren wieder Mitglieder des Netzwerkes der Fachwarte unter den Teilnehmern.

Wir gratulieren Joachim Dürr, Gerd Stöferle, Helmut Welte, Ute Weber, Klaus von Bank und Franz Schmid zur bestandenen Prüfung!

Biberacher Obstbaumpfleger

Diskussionsabend "Volksbegehren Artenschutz"

 

Streuobstwiesen gehöhren zu den Artenreichsten Lebensräumen in Mitteluropa. Sie bieten vielen Tieren und Pflanzen einen (Über-) Lebensraum. 

Das Bürgerbegehren "Rettet die Bienen" lenkt den Blick auf die stark bedrohte Biodiversität. Die Initiatoren möchten den Schutz der Streuobstbestände sicherern.

Was heißt das für die Streuobstwiesenbesitzer denn konkret? Sicher ist, dass im Falle einer Unterschutzstellung von Streuobstwiesen auch der pivate Obstgartenbesitzer in den Genuss von Fördergeldern im Rahmen der Landschaftspflegerichtlinie kommen würde. Bei der Bewirtschaftung der Streuobstwiese ändert sich nichts, mit einer Ausnahme: eine komplette Rodung der Obstbäume (z.B. für Bauland) ist nicht mehr möglich.

Deshalb fand ein Diskussionsabend für Befürworter, Unentschlossene und auch Gegner statt. Ziel der Veranstalter war Fragen zu beantworten, über Befürchtungen und Unklarheiten zu sprechen.

Als der Austausch welcher in der Stube von Webers in Mettenberg stattfand  zu Ende ging waren sich alle in einem Punkt einig: nur gemeinsam können wir das globale Artensterben stoppen. Schuldzuweisungen sind nicht zielführend, wir müssen informieren, mit einander reden und natürlich auch handeln.

D Vesper 

 

Sicherheitstag

 

Alte Hochstämme, insbesondere Birnbäume besitzen einen hohen ökologischen Wert und sie prägen unser Landschaftsbild. Doch leider ist ihre Pflege nicht ganz einfach und sie kann auch aufgrund der Arbeitshöhe auch gefählich sein.

Sich selbst zu sichern und dabei die Auflagen der Versicherungsträger zu erfüllen,mit diesem Anliegen wandten sich Mitglieder des Netzwerkes an die Vorstandschaft. Dieser Wunsch wurde gerne in die Praxis umgesetzt und so fand Ende November der Sicherheitstag mit dem Hauptthema Kurzsicherung statt.

Zwei Profis aus dem Zollernalbkreis, Fachwarte und ausgebildete Baumkletterer, stellten den interessierten Oberschwäbischen Fachwarten das System Kurzsicherung vor.

Sicherheitstag1

Die Kurzsicherung erlaubt ein "freihändiges und flexibles" Arbeiten auf der Leiter.

Die beiden Referenten gingen ausfürlich auf Sicherheitsaspekte, rechtliche Grundlagen, Materialausstattung und Wartung ein.

Natürlich durfte die Kurzsicherung auch ausprobiert werden.

sicherheitstag2

 

Pflanzaktion am Hasenbrünnle

Auf der Alpenvereins Streuobstwiese am Hasebrünnle bei Biberach Bergerhausen wurden Anfang November sechs Obstbäume nachgepflanzt. Die Wiese wird von DAV mit Unterstützung vom NABU und dem Netzwerk der Fachwarte wieder gepflegt. Der Naturschutzreferent der Biberacher DAV Ortsgruppe, Hans Georg Willburger organisierte Bäume, Material und fleißige Helfer.

Hasenbrünnle1

In Absprache mit dem Bewirtschafter der Wiese, Jo Weber und unter Anleitung von Claudia Klausner wurden drei Palmischbirnen, ein Roter Eiserapfel und zwei Apfelbäume der Sorte Christs Liebling gepflanzt.