Im Spätherbst 2018 wünschten sich Vereinsmitglieder ein Pomologisches Grundlagenseminar. Dies setzten nun Mitte Oktober Armin Müller und Claudia Klausner in die Tat um.

Auch hier war die magere Apfelernte dieses Jahr ein Problem. Trotzdem gelang es den beiden Referenten rund 25 verschiedene Apfelsorten aufzutreiben.

36 Fachwarte nahmen an der Fachwart-Fortbildung teil.

Bei dieser Veranstaltung wurden die grundlegenden Pomologischen Begrifflichkeiten erklärt und auch erarbeitet. Die Teilnehmer durften sich an Gruppentischen anhand der dort ausliegenden Äpfel mit den Sortenmerkmalen beschäftigen:

Wie lang ist ein mittellanger Stiel, und ab wann ist er denn lang?

Ist diese Deckfarbe nun gestreift oder geflammt?

Wie sieht ein Stielbauchiger Apfel aus?

Welche Merkmale sind variabel?

Auf einen theoretischen Input folgte immer ein praktischer Teil, bei welchen sich die Teilnehmer dann angeregt diskutierend mit den Äpfeln auseinander setzten.

EPSON034